Montag, 20. April 2015

Citrin/Topas Parure



Eine Bereicherung in der Juwelensammlung in Luxemburg ist diese Citrin oder Topas Parure.
Die Edelsteine Citrin und Topas gleichen sich in der Farbe und den warmen Tönen. Ich tendiere ehr zu dem Kaiserlichen Topas.

oben sehen wir den Citrin und unten den Kaiserlichen Topas

Deswegen ist es schwer zu sagen welcher Edelstein genau verarbeitet wurde.
Die genaue Herkunft ist im Moment noch nicht bekannt (aber eure Juwelen Bloggerin versucht alles möglich zu machen um das heraus zu finden).
Was wir wissen ist das es seit den 80er Jahren getragen wird, allerdings sehr spärlich.
Zum Beispiel Großherzogin Joséphine-Charlotte, Großherzogin Maria Teresa, als sie Erbgroßherzogin war, und Prinzessin Margaretha (Tochter Joséphine-Charlotte).
Prinzessin Alexandra (Tochter Maria Teresa und Großherzog Henri) trug das Diadem im Jahr 2011, Maria Teresa bei einem Staatsbesuch und Erbgroßherzogin Stéphanie verwendet es mit einem Goldkleid bei Prinzessin Madeleines Hochzeit im Jahr 2013. Diese Farbkombination passte natürlich perfekt zusammen.


Die Parure besteht aus dem Bandeau, 5 Edelsteine sind zwischen ovalen Kreisen die mit Perlen bestückt sind. Auch die Ohrringe sowie die Halskette sind mit Citrin oder Topas verbunden mit Perlen.
Die Anhänger der Halskette kann man bis auf 5 erhöhen, man sieht auf dem Bild noch zwei kleine Einhänger so das die Hänger immer an ihrem Platz bleiben.

Eine interessante kleine Parure die nicht immer zu großen Empfängen passen aber , ich will es mal so ausdrücken, alltags tauglich ist.


Quelle: eigene Bilder, Google, Wikipedia, Die Welt der Edelsteine (Gavin Linsell)
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en_US

1 Kommentar:

  1. Ich finde die Parure wirklich traumhaft, jedoch fand ich sie an Stephanie schrecklich, sorry, für mich hat sie einfach nicht zu sen Haaren gepasst und zu ihrem Hautton..:(

    AntwortenLöschen