Dienstag, 8. September 2015

Sophies Hochzeitstiara



Ja, was soll ich dazu sagen. Mmhh. Tiara? Diadem? Ein Missglückter Versuch?
Also schön ist was anderes.
Ich mag Sophie sehr. Aber das ist mehr als ein verunglückter Versuch.
Einfach lieblos auf ein Gestell gebaut.
Schade drum.
Dieser „Kopfschmuck“ trat als erstes am 19. Juni 1999 als Sophie Rys-Jones Prinz Edward von England heiratete in Aktion.



Viel wissen wir nicht. Aber es gibt vielleicht ein Geheimnis.
Es soll aus der Schatzkammer von Queen Elisabeth II. sein bzw. Teile, wahrscheinlich von einer anderen Tiara.
Die Macher waren David Thomas von Asprey und Garrard.
Eigentlich unbegreiflich da dieser Juwelier ihr Hofjuwelier war und immer fantastische Stücke hergestellt hat. Queen Mary ließ eigentlich nur ihn an ihre Juwelen.
Die Elemente der „Tiara“ nennt man Anthemions.

Als Anthemion oder auch Anthemienfries bezeichnet man ein Friesband, das sich aus Lotosblüten und Palmetten im Wechsel zusammensetzt, die durch Rankenketten miteinander verbunden sind. Entweder sind sie gleichgerichtet in einer Reihe angeordnet oder abwechselnd nach oben und unten. Deshalb wird es auch häufig Palmettenfries genannt. Das Anthemion wurde vor allem in der griechischen Kunst und Architektur häufig verwendet, beispielsweise mitunter am Hals ionischer Säulen, am Fries über dem Architrav und auf der Sima.

Wo stammen diese Elemente nun her.
Wollen wir spekulieren.
Wenn wir uns das Bild mit der Schatulle ansehen dann erkennen wir eine demontierte „Krone“. Das ist die Imperial State Crown. (Mit demontiert meine ich nicht zerstört, sondern die einzelnen Juwelen werden separat verwahrt)


Sie wurde 1838 zur Krönung der jungen Königin Victoria aus Silber hergestellt und 1937 neu aufgebaut. Sie ist überzogen von tausenden Diamanten und wird bis zum heutigen Tag bei feierlichen Anlässen, wie bei der Parlamentseröffnung, benutzt.
Im Deckel erkennt man Aussparungen die nicht befüllt sind und die von der Form her zu den Anthemion von Sophies Tiara passen.
Es könnte möglich sein das diese Teile auch für die Imperial Crown verwendet werden können oder konnten.

Fotomontage der einzelnen Elemente
Die Imperial Crown existiert schon seit dem 15. Jahrhundert und wurde immer wieder verändert.
Auch für Queen Victoria zu ihrer Krönung 1838
und bei Königin Elisabeth II.  1953 wurden Veränderungen vorgenommen.

Ich nehme an das Queen Elisabeth keine Verwendung mehr für diese Zusätze der Krone hatte und sie so Sophie überließ.
Welcher Juwelier die Krone für Königin Victoria erstellte kann ich im Moment leider nicht sagen. Es könnte sein das es Garrard gewesen ist.
Obwohl der britische Luxusjuwelier Garrard erst 1843 von Königin Victoria  mit der Pflege der Kronjuwelen beauftragt worden war. Aber das hat ja nicht zu heißen dass er sie nicht herstellte.
Wenn es nun so wäre das diese Juwelenteile zur Geschichte der englischen Monarchie zählen, dann ist es ein trauriges Bild das Garrard da abgegeben hat.
 Im Jahr 2007 kündigte die Queen die Zusammenarbeit mit dem Juwelier.
Der Hofjuwelier sei unter anderem bei der Queen in Ungnade gefallen weil der Juwelier die Designerin Jade Jagger, Tochter von Mick Jagger, als Kreativdirektorin einstellte und mit freizügigen Anzeigen für Aufsehen sorgte.
Auch betrank sie sich auf einem Flug nach New York dermaßen das sich die anderen Fluggäste belästigt fühlten.
Die Queen war nicht begeistert. Hinzu kam das das Traditionsunternehmen 2006 Insolvenz anmelden musste und an einen amerikanischen Investor verkauft wurde.
So hieß es in der Daily Mail.
Ob das nun alles so stimmt weiß ich nicht. Jedenfalls gibt es Garrard noch und auch mit dem Namen.
Den Zuschlag für die Pflege der königlichen Juwelen habe nun Harry Collins bekommen, der ein kleines Familienunternehmen in der südenglischen Grafschaft Kent betreibt, so der Palast-Sprecher. Der 51-Jährige, der künftig die wertvollen Kronen, Broschen und Ketten auf Hochglanz poliert, wurde Queen Elizabeth nach Medienangaben von Freunden empfohlen.
Also ich hätte schon nach dieser verunglückten Tiara bei Garrard auf dem Tisch getanzt. Aber anscheinend gefällt sie Sophie. Und sie trägt sie auch gerne.

Die Tiara bei verschiedenen Anlässen
Wahrscheinlich möchte sie die Queen nicht verärgern und das hat sie ja nun geschafft. Sie ist die Lieblingsschwiegertochter der Queen.

Quelle: Google, Pinterest, Wikipedia
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en_US


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen