Dienstag, 5. Januar 2016

Königin Alexandras Hochzeitsgeschenke Teil 3



Das Geschenk der Frauen von Süd Wales


Dieses 2 teilige Set besteht aus einem Armband und einer Brosche.
Eine sehr kunstvolle gestaltete  zweiteilige Brosche mit Smaragden, Diamanten und Perlen sowie dem Lauch, das Waliser Nationalemblem.




Das Armband hat in der Mitte einen großen eckigen Smaragd sowie Perlen und Diamanten.

Queen Mum trug diese beiden Schmuckstücke in den frühen Jahren zu großen Anlässen.



Dagmarkreuzkette


Diese fantastische Halskette bekam Prinzessin Alexandra von König Friedrich VII von Dänemark zur Hochzeit.
Es ist aus Gold und Silber und einer prachtvollen Perlenanzahl von 118 sowie 2000 Diamanten.
Gefertigt wurde es von dem Hofjuwelier Julius Didriksen 1863.
Das Kreuz ist Schmuckemaille und im neobyzantischen Stil.




Das Kreuz geht zurück auf Königin Dagmar.

Dagmar von Böhmen (auch Dagmar von Dänemark, tschechisch Markéta Přemyslovna, dänisch Dronning Dagmar; * etwa 1186; † 24. Mai 1212 in Ribe, Dänemark ) war bömische Prinzessin und dänische Königin. Sie starb sieben Jahre nach ihrer Ankunft in Dänemark im Kindbett. Ihre Lebensgeschichte besingen mehrere traditionelle Balladen. Als gute und barmherzige Herrscherin fand sie Eingang in die Volkskultur, und ein Kreuz aus ihrem Grab ist bis in die Gegenwart ein populäres Schmuckstück.
Das Original Kreuz von Dagmar wurde im Sarkophag gefunden und befindet sich heute im National Museum in Kopenhagen.



Der antik begeisterte König Friedrich hatte als zentrales Motiv eine Replik eines Byzantischen Kreuzes aus dem 12. Jahrhundert ausgewählt.
Die großen tropfenförmigen Perlen waren wohl 1851 auf der Weltausstellung ausgestellt und deshalb mussten sie von guter Qualität sein.
Nach ihrer Hochzeit ließ Alexandra die Kette von Garrard überarbeiten so dass das Kreuz entfernt werden konnte und das Mittelteil auch als zwei Broschen getragen werden konnte.

Hier trägt Alix nur das Dagmarkreuz
Trotzdem trug sie die Kette nur ein einziges Mal bei ihrer Krönung 1902 zur Königin von England.

Krönungsfoto von Königin Dagmar mit der Dagmarkette

Und wieder bin ich überrascht wie eoinfallsreich die damaligen Frauen waren um ihren Schmuck zu zeigen. Alexandra trug die Dagmarkette nicht um den Hals sonder sie befestigte sie an ihrem Kleid.

1957 anlässlich eines Staatsbesuch in Dänemark trug Queen Elisabeth die Dagmarkette  als Hommage an ihre Urgroßmutter, allerdings ohne das Kreuz und die beiden großen Perlen rechts und links.

1957 Staatsbesuch in Dänemark          Begrüßung von Theodor Heuß 1958


Heute verwendet man immer noch Dagamarkreuze als Taufgeschenk für Mädchen in Dänemark, dann sind sie aber meistens aus Gold.




Opal-Schmuckset


Dieses Set aus Opalen schenkte Queen Victoria Prinzessin Alexandra zur Hochzeit.



Sie selbst bekam es von ihrem Mann Albert zu ihrer Hochzeit da Albert von Opalen fasziniert war.
Sie wollte diese Tradition weitergeben und so bekam Alexandra dieses Set bestehen aus Anhängern, Ohrringen und Broschen zu deren Hochzeit.
Allerdings trug Alexandra dieses Set wohl nie das sie meinte Opale bringen 
Unglück.




Diamant Collier von der Gesellschaft von London


Dieses wunderbare Set besteht aus einer Diamantkette und 1 Paar Hängeohrringe.
Die Halskette hat 32 Colconda Diamanten (old Cut) der Mittelstein alleine hat einen Wert von 13 Karat, 31-32 Körnung.

Der anhänger an dem Collier gehört nicht zu dem Set


Die Ohrhänger sind aus der selben Qualität die beiden oberen Steine haben ein Gewicht von 12 ½ Karat, der untere Tropfen von 17 ¼ Karat.



Die Prinzessin trug allerdings nur den oberen Stein der Ohrringe. Die unteren befestigte sie an Kleidern oder an eine Perlenkette.



Das Set war ihr absoluter Favorit Alexandra trug gerne viele Kette auf einmal und meistens war dieses Diamantcollier dabei.


Auch trug sie das Collier auf einem Samtband.


Zusammen hat das Set ein Gewicht von ca. 117 Karat und einen Wert von 10.000 britische Pfund zur damaligen Zeit.
Hergestellt wurde das Set von Garrard.

Natürlich trägt heute Queen Elisabeth dieses Collier gerne.
Über die Ohrringe gibt es leider keine weiteren Infos im Moment.



Quelle: Google, Wikipedia, Pinterest...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen