Montag, 25. Januar 2016

Smaragd-Diamant-Tiara von Queen Victoria



Prinz Albert von England hatte für seine Frau Königin Victoria schon mehrere Schmuckstücke in Auftrag gegeben und war auch meistens selbst für das Design verantwortlich.
Bei dieser kleinen Tiara hat er auch wieder Geschmack bewiesen.
1845 bestellte Prinz Albert bei dem Juwelier Joseph Kitchinger eine kleine feine Smaragd-Diamant-Tiara für einen damaligen Preis von 1.150 britische Pfund.

Sie ist geschlossen und besteht aus unzähligen Smaragden und Diamanten. Das Design stammt von Prinz Albert.
Das Porträt von Franz Xaver Winterhalter ein Jahr später, 1846, zeigt die royale Familie.
Queen Victoria mit ihrem Mann Prinz Albert und 5 Kindern.
Victoria ist zu sehen mit der Smaragd-Diamant-Tiara und passende Smaragd-Ohrringen und Brosche die schon an einen Stomacher erinnert.

Familienporträt 1846 von Winterhalter

Ob Albert die Brosche und Ohrringe auch zeitgleich mit der Tiara in Auftrag gab ist nicht bekannt.



Danach gibt es keine Bilder mehr die Victoria mit der Tiara zeigt.
Sie tauchte erst wieder am 27.04.1882 auf. Da nahm Victorias Enkelin Prinzessin Victoria von Hessen an einem Kostümball teil der. Der Grund für diesen Ball war die Hochzeit von Prinz Leopold, Duke of Alabany mit Helene zu Waldeck und Pyrmont.

Victoria von Hessen 1882
Victoria trägt eine Samtmütze und darüber die Tiara.
Im Jahr 1896 wurde vom Juwelier Garrard eine Bestandsaufnahme von den Schmuckstücken der Königin gemacht und diese Tiara war nicht dabei.
Was war mit der Tiara passiert? Ist sie vielleicht bei Victoria von Hessen geblieben? Aber auch von ihr existieren keinerlei Fotos beim tragen der Tiara.
1960 dann tauchte die Tiara wieder auf. Bei der Parlamentseröffnung in London trug Caroline Dewar, Duchess of Fife, Lady Worsley, die Smaragd Tiara mit Halskette und Brosche.

Caroline Dewar 1960
Caroline Dewar ist die geschiedene Frau (Scheidung 1966) von James Carnegie 3. Herzog von Fife.
Diese Familienlinie entstand durch Louise, Prinzessin Royal, Tochter von Edward VII, seine Mutter war Queen Victoria, als sie den 6. Earl of Fife heiratete. Ihre Tochter Maud heiratete den 11. Earl of Southesk Charles Lord Carnegie.
Nun kann man spekulieren das Louise, Princess Royal die Tiara von ihrer Großmutter Queen Victoria bekam und sie dann in der Linie weitergab bis zu Lady Caroline Dewar.

Doch das sind nur Vermutungen. Genaueres ist leider unbekannt.
1997 fand eine Austellung im Juwelierladen der Familie Watski statt. Dieser Juwelierladen ist spezialisiert auf antiquen Schmuck etc.
Dort wurde die Smaragd Tiara ausgestellt oder zum Kauf angeboten.
Wer brachte sie dorthin und wo ist sie nun?
Wollen wir hoffen dass sie sich noch in der Carnegie Familie befindet.

Es wäre zu schade wenn dieses schöne Stück demontiert  wurde.

Quelle: Google, Wikipedia, Munn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen